Elias Canetti, Max Dauthendey, Jovica Tasevski – Eternijan, Annette Pehnt

De Duitstalige schrijver Elias Canetti werd geboren op 25 juli 1905 in Russe in Bulgarije. Zie ook mijn blog van 25 juli 2010 en eveneens alle tags voor Elias Canetti op dit blog.

 

Uit: Die gerettete Zunge

„Sie las mir einen Satz Deutsch vor und ließ mich ihn wiederholen. Da ihr meine Aussprache missfiel, wiederholte ich ihn ein paar Mal, bis er ihr erträglich schien. Das geschah aber nicht oft, denn sie verhöhnte mich für meine Aussprache, und da ich um nichts in der Welt ihren Hohn ertrug, gab ich mir Mühe und sprach es bald richtig. Dann erst sagte sie mir, was der Satz auf englisch bedeute. Das aber wiederholte sie nie, das musste ich mir sofort ein für allemal merken. … Sie entließ mich, sagte: “Wiederhole dir das für dich. Morgen machen wir weiter.” Sie behielt das Buch, und ich war ratlos mir selber überlassen. … Wenn sie besonders ungeduldig wurde, schlug sie die Hände über dem Kopf zusammen und rief: “Ich habe einen Idioten zum Sohn!” … oder “Dein Vater hat doch auch deutsch gekonnt, was würde dein Vater dazu sagen!” … Sie achtete nicht darauf, dass ich vor Kummer wenig aß. Den Terror, in dem ich lebte, hielt sie für pädagogisch.“

(…)

„Ob wir es wahrhaben wollten oder nicht, solange wir zusammenlebten, waren wir einander Rechenschaft schuldig. Jeder wusste nicht nur, was der andere tat, jeder spürte auch die Gedanken des anderen, und was das Glück und die Dichte dieses Verständnisses ausmachte, war auch seine Tyrannei.“



Elias Canetti (25 juli 1905 – 14 augustus 1994)

Doorgaan met het lezen van “Elias Canetti, Max Dauthendey, Jovica Tasevski – Eternijan, Annette Pehnt”

Ottokar Kernstock, Sytze van der Zee, Albert Knapp, Kazim Ali, Louise Boege

De Oostenrijkse dichter, priester en Augustijner Koorheer Ottokar Kernstock werd geboren op 25 juli 1848 in Marburg an der Drau. Zie ook mijn blog van 25 juli 2007 en ook mijn blog van 25 juli 2009 en ook mijn blog van 25 juli 2010

Im Dichterheim

Es wanderten durch den rauschenden Tann

Drei Mädel, flink wie die Wiesel,

Den Bergpfad zur ragenden Feste hinan

Die Ilse, die Gretel, die Lisel.

Sie rasteten unter dem Lindengeäst,

Durchs Burgtor sind sie gezogen.

Sie fanden des Singvogels heimliches Nest,

Doch der Sänger war ausgeflogen.

Ihr lieblichen Wanderer macht euch nichts draus,

Weil heute im Hause ich fehle!

In meinen Liedern bin ich zu Haus,

Im Sange wohnt meine Seele.

Dort habt ihr manch trauliches Stündlein geweilt

Beim Dichter, dem Bringer des Schönen.

Habt Wonne und Wehmut mit mir geteilt,

Mein Lächeln und meine Tränen.


Ergründet habt ihr mein innerstes Sein

Und meine Sendung gesegnet –

So wurde ich euer, so wurdet ihr mein,

Obgleich wir uns niemals begegnet.

Und kommt jetzt das Herbsten und kommt das Verblüh’n,

Ich weiß doch, trotz Blättergeriesel

Bleibt mir ein herziges Kleeblatt grün:

Die Ilse, die Gretel, die Lisel.

 


Ottokar Kernstock (25 juli 1848 – 5 november 1928)

Bronzen medaille uit 1928

Doorgaan met het lezen van “Ottokar Kernstock, Sytze van der Zee, Albert Knapp, Kazim Ali, Louise Boege”