Udo Kawasser, Levin Westermann, Sina Klein, Michael Basse

Onafhankelijk van geboortedata:

De Oostenrijkse dichter, vertaler, danser en choreograaf Udo Kawasser werd geboren in 1965 in Vorarlberg. Hij woont in Wenen. Kawasser groeide op in Lauterach aan de Bodensee en studeerde Duits, Frans en Spaans filologie in Innsbruck en Wenen. Hij werkt als een hedendaagse danser en choreograaf. Hij publiceerde poëzie, proza ​​en essays in kranten, tijdschriften en bloemlezingen in Oostenrijk, Duitsland, Zwitserland, België, Argentinië, Mexico en Cuba. In 2009 bezocht hij het Vijfde Internationale Poetry Festival in Granada, Nicaragua. Kawasser vertaalde Spaanstalige literatuur in het Duits en werkte in het verleden samen met de Cubaanse auteur Carlos A. Aguilera. Hij vertaalde voor diverse literaire tijdschriften Cubaanse, Chileense en Nicaraguaanse poëzie.

hier und dort (kubanische elegie)

auf dem atemgrund zwischen den
zeilen bist du gefügt in die eigene form

sanft noch in wiederholter aussicht
auf keinen tag längst kam kein licht

strahl mehr über die türschwelle
der morgen stieg über den balkon

in ein anderes zimmer und die fische
schweigen deine augen die nichts

mehr halten wollen italien ein fernes
verbrauchtes land welche wörter

die nicht in vorhersehbare sätze
münden während wir am eingang

lehnen mit verschränkten blicken
vielleicht ein bezahltes flüstern umgeht

im haus das dich auf deinen fleck
im bröckelnden rahmen bannt

Udo Kawasser (Vorarlberg, 1965)

 

De Duitse dichter Levin Westermann werd in 1980 in Meerbusch, Nordrhein-Westfalen, geboren. Zie ook mijn blog van 8 juni 2010

Uit: Schimmelpilz als Zwiebelmuster

der schimmelpilz als
zwiebelmuster und unter den schuhen knirscht keramik.
ein halber spiegel über einem loch mit armatur und
die wanne, bis zum rand gefüllt mit schutt und damals.
wortlos quittierst du den verlust einer dekade und
lautlos krabbeln silberfische, sterben zellen, fällt
licht durch fenster auf verlebte tage und
überall, ungebunden: staub.

das verlangen
nach den leeren räumen, nach den wänden –
vier – einem boden, einer decke, einem puls.
alles schweigt und alles spricht, die sprache
stösst an ihre grenzen, der blick verliert den
halt und sinkt, versinkt im sand – a faded photo
marks the spot – sepia, und dann: ein zaun und
hinter einem zaun, ein haus und hinter einem haus,
der ganze rest, die welt, mit ohne sinn und
der winterregen löscht die landschaft, ein
flurstein kippt im auge des betrachters.

Levin Westermann (Meerbusch, 1980)

 

De Duitse dichteres Sina Klein werd geboren in 1983 in Düsseldorf. Zie ook mijn blog van 8 juni 2010

stadtbausteine

und wie wir umríssen des nachts,
mit weißer kreide umkreisten
die zwillinge von terrassen
ertastend sie auf den straßen
deren atem noch warm –

wie wir naschten an stillen fassaden
(selbst bloß noch silhouetten)
die einzelnen zuckerkristalle
von tischen die abzuwischen
sie vergessen hatten –

dann die nischen die uns tarnten
vor laternen denn wir eilten
zu zweit im schein uns
voraus.

Sina Klein (Düsseldorf, 1983)

 

De Duitse dichter, schrijver en vertaler Michael Basse werd geboren in 1957 in Bad-Salzuflen / Nordrhein-Westfalen. Zie ook mijn blog van 8 juni 2010

Nach einem mayröcker-abend

Und viel geweint am morgen
& geträumt unter bäumen aber
am abend mein gott so alt so

abgedunkelt der raum
auf zeichen restmagie
ringsum bedürftigkeit

gesteigert
noch mehr flieder
ginsterschwüre pappelträume
matisse & bach usw.

und viel lautes schweigen
im geschlossnen gelausche
(der augenblick das augengift)

so in die jahre gekommen präzise
ausgehauchte atemwege
keiner verlangt unmögliches

philia & neikos zähmen
eiskalt in den ätna springen
wenn es soweit ist –

rumort noch immer da oben
geisterlandschaft ohne bewuchs
hohes restrisiko

Michael Basse (Bad-Salzuflen, 1957)
Boekcover