Orhan Pamuk, Monika Mann, Nikki Giovanni, Harry Crews, Louise Erdrich, Mascha Kaléko

De Turkse schrijver Orhan Pamuk werd geboren op 7 juni 1952 in Istanbul. Zie ook mijn blog van 7 juni 2010 en eveneens alle tags voor Orhan Pamuk op dit blog.

Uit: Istanbul (Vertaald door Gerhard Meier)

„Durch die fortwährenden Konkurse meines Vaters und meines Onkels, die Streitereien meiner Eltern und die Zwistigkeiten, die sich immer wieder zwischen unserer Kleinfamilie und dem von meiner Großmutter präsidierten Familiengroßverband ergaben, wurde mir allmählich beigebracht, daß das Leben nicht nur aus freudigen Ereignissen und immer neu sich auftuenden Glücksquellen (Malen, Sexualität, Freundschaft, Schlaf, Geliebtwerden, Essen, Spielen, Beobachten) bestand, sondern auch aus einer ganzen Anzahl urplötzlich ausbrechender kleinerer und größerer Katastrophen. In meiner Kindheit wurde am Radio nach den Nachrichten und dem Wetterbericht immer mit ernster Stimme nicht nur den betroffenen Seeleuten, sondern ganz Istanbul verkündet, auf welchem Längen und Breitengrad an der Mündung des Bosporus ins Schwarze Meer Treibminen gesichtet worden seien, und so heimtückisch wie diese Minen waren auch die Katastrophen, die den Menschen jederzeit völlig überraschend ereilen konnten. Es konnte jeden Augenblick zwischen meinen Eltern ein Streit ausbrechen, mit dem Stockwerk über uns eine finanzielle Auseinandersetzung aufflammen oder mein Bruder über irgend etwas so in Zorn geraten, daß er mir eine gehörige Lektion erteilen wollte. Oder mein Vater kam eines Tages nach Hause und teilte uns im selben Ton, in dem er eine Reise erwähnt hätte, seelenruhig mit, daß unsere Wohnung verpfändet worden sei und wir nun umziehen müßten. Wir zogen damals oft um. Bei jedem Umzug stieg die Spannung im Haus an, und meine Mutter, vollauf damit beschäftigt, jeden Teller und jede Schüssel einzeln in Zeitungspapier einzuwickeln, konnte auf uns Kinder nicht so achtgeben wie sonst, so daß wir nach Herzenslust spielen durften.

Wenn dann die Büfetts, Schränke und Tische, die uns als unverrückbare Elemente unserer Wohnszenerie gegolten hatten, von den Möbelpackern nach und nach abtransportiert wurden, blickte ich traurig auf die immer leerer werdenden Räume, in denen wir Jahre unseres Lebens verbracht hatten, aber ein Trost war mir, daß ich meist unter irgendeinem Möbel einen längst vergessenen Stift, eine Murmel oder ein geliebtes Spielzeugauto wiederfand.“

Orhan Pamuk (Istanbul, 7 juni 1952)

 

De Duitse schrijfster Monika Mann werd als vierde kind van Thomas Mann geboren op 7 juni 1910 in München. Zie ook mijn blog van 7 juni 2010 en eveneens alle tags voor Monika Mann op dit blog.

Uit: Das fahrende Haus

„Die Wogen des Atlantischen Ozeans wüteten herbstlich. Mein neuer Schutzherr mit Namen Horthy – ein ausgezeichneter Admiral – paßte ins Bild. Jedoch verhinderte er samt allen Admiralen nicht das Scheitern eines Schiffes, das hundert Britenkinder und uns Jungvermählte nach Kanada evakuieren sollte. Ein deutscher Torpedo schickte beinahe alle Kinder, beinahe die ganze Besatzung, schickte meinen Mann in den Tod.

Eigentlich war es dies größte und schrecklichste Erlebnis, das mich die Verachtung vor jeglicher Scheidung, vor schäbigen und absurden Barrieren zwischen den Nationen lehrte. Angesichts des Gewaltig-Entsetzlichen, angesichts des Unmenschlichen, das da unter Menschen geschah – ich selbst war auf dem besten Weg zum Meeresgrund –, entschied ich, daß dies alles aus lächerlichen und wahnsinnigen Ursachen geboren sei. Wie durch ein Wunder wieder zum Leben aufgetaucht, fand ich es bei allem Verlust neu und schön. Aber Ohnmacht, Ekel, ein Drang zum Lachen befielen mich, als ich bei dem ungarischen Konsulat in London um einen neuen Paß eingab. Englisches Ausreisevisum, amerikanisches Einreisevisum, Rechenschaft stehen und Augias, formulare Aussage und Stempelplage im Zeichen der Sirenen – der Ekel tilgte ein wenig die Trauer, dafür war es mir gut: Sonst mochten doch die Walfische, mochte doch Moby Dick persönlich diesen ganzen widrigen Kram verschlingen!“

Nikki Giovanni (Knoxville, 7 juni 1943)
In 1980 op Capri

 

De Amerikaanse dichteres en schrijfster Nikki Giovanni werd geboren op 7 juni 1943 in Knoxville, Tennessee. Zie ook mijn blog van 7 juni 2010 en eveneens alle tags voor Nikki Giovanni op dit blog.

Knoxville Tennessee

I always like summer
Best
you can eat fresh corn
From daddy’s garden
And okra
And greens
And cabbage
And lots of
Barbeque
And buttermilk
And homemade ice-cream
At the church picnic
And listen to
Gospel music
Outside

At the church
Homecoming
And go to the mountains with
Your grandmother
And go barefooted
And be warm
All the time
Not only when you go to bed
And sleep

 

Balances

in life
one is always
balancing

like we juggle our mothers
against our fathers

or one teacher
against another
(only to balance our grade average)

3 grains of salt
to one ounce truth

our sweet black essence
or the funky honkies down the street

and lately i’ve begun wondering
if you’re trying to tell me something

we used to talk all night
and do things alone together

and i’ve begun

(as a reaction to a feeling)
to balance
the pleasure of loneliness
against the pain
of loving you

 

Nikki Giovanni (Knoxville, 7 juni 1943)

 

De Amerikaanse schrijver Harry Crews werd geboren op 7 juni 1935 in Bacon County, Georgia. Zie ook mijn blog van 7 juni 2010 en eveneens alle tags voor Harry Crews op dit blog.

Uit: A Childhood: The Biography of a Place

„I went into the long, dim, cool hallway that ran down the center of the house. Briefly I stopped at the bedroom where my parents slept and looked in at the neatly made bed and all the parts of the room, clean, with everything where it was supposed to be, just the way mama always kept it. And I thought of daddy, as I so often did because I loved him so much. If he was sitting down, I was usually in his lap. If he was standing up, I was usually holding his hand. He always said soft funny things to me and told me stories that never had an end but always continued when we met again.

He was tall and lean with flat high cheekbones and deep eyes and black thick hair which he combed straight back on his head. And under the eye on his left cheek was the scarred print of a perfect set of teeth. I knew he had taken the scar in a fight, but I never asked him about it and the teeth marks in his cheek only made him seem more powerful and stronger and special to me.“

Harry Crews (Bacon County, 7 juni 1935)

 

De Amerikaanse schrijfster Louise Erdrich werd geboren op 7 juni 1954 in Little Falls, Minnesota. Zie ook mijn blog van 7 juni 2009 enook mijn blog van 7 juni 2010

Uit: Shadow Tag

„I have two diaries now. The first is the hardbound red Daily Reminder of the type I have been writing in since 1994, when we had Florian. You gave me the first book in order to record my beginning year as a mother. It was very sweet of you. I have written in a book like it ever since. They are hidden in the bottom of a drawer in my office, covered with ribbons and wrapping paper. The latest, the one that interests you at present, is kept in the very back of a file cabinet containing old bank statements, checks left over from defunct accounts, the sorts of things we both vow to shred every year but end up stuffing into files. After quite a lot of searching, I expect, you have found my red diary. You have been reading it in order to discover whether I am deceiving you.

The second diary, what you might call my real diary, is the one I am writing in now.

Today I left the house and drove to the branch of the Wells Fargo Bank that is located in uptown Minneapolis beneath the Sons of Norway Hall. I parked in the customer lot and walked in, through two sets of glass doors, down a spiral staircase, to the safedepositdesk. I tapped a little bell and a woman named Janice appeared. She assisted me in the purchase of a medium-size security box. I paid cash for a year’s rental and signed my name, three times for signature verification, on the deposit-box card. I took the key Janice offered.“

Louise Erdrich (Little Falls, 7 juni 1954)

 

De Duitstalige dichteres Mascha Kaléko (eig. Golda Malka Aufen) werd geboren op 7 juni 1907 in Krenau of Schidlow in Galicië in het toenmalige Oostenrijk-Hongarije, nu Polen. Zie ook mijn blog van 7 juni 2007 en ook mijn blog van 7 juni 2008 en ook mijn blog van 7 juni 2009 enook mijn blog van 7 juni 2010

Memento

Vor meinem eigenen Tod ist mir nicht bang,
nur vor dem Tode derer, die mir nah sind.
Wie soll ich leben, wenn sie nicht mehr da sind?

Allein im Nebel tast ich todentlang
und lass mich willig in das Dunkel treiben.
Das Gehen schmerzt nicht halb so wie das Bleiben.

Der weiß es wohl, dem Gleiches widerfuhr –
und die es trugen, mögen mir vergeben.
Bedenkt: Den eignen Tod, den stirbt man nur;
doch mit dem Tod der anderen muss man leben.

Mascha Kaléko (7 juni 1907 – 21 januari 1975)

 

Zie voor nog meer schrijvers van de 7e juni ook mijn vorige blog van vandaag.