Karl Krolow, Leena Lehtolainen, Torquato Tasso, Josef Martin Bauer, Georg Maurer, Ernst Wichert, Douglas Adams


De Duitse dichter Karl Krolow werd geboren op 11 maart 1915 in Hannover. Zie ook mijn blog van 11 maart 2007 en ook mijn blog van 11 maart 2008.

 

 

Eisblumen

Blumen, zärtlich hingehaucht,
tief vom Frost umfangen,
hold in halbes Licht getaucht,
sind mir aufgegangen.

 

Ohne Zahl. Sind froh erwacht
aus dem Wintergrunde,
blühen mir zur nahen Nacht
Stunde wohl um Stunde.

 

Leben leicht und ohne Not
wie die Sommerfalter.
Leise ist ihr Blumentod,
schnell und ohne Alter.

 

 

 

 

 

Bare Münze

 

Was man für bare Münze hielt:

als Katzengold rollt es vom Tisch.

Sein Leben zahlt man bar oder stiehlt

es heimlich als bloßen Wisch –

ein Leben: nicht Fleisch und nicht Fisch.

 

Und bar gezahlt, heißt, nichts verschenkt,

nichts unter den Tisch gekehrt.

Aber frisch gewagt, ist schon halb gehenkt:

ein Träumer, wer anderes denkt,

wenn er sein Bares verzehrt.

 

Die bare Münze. Der bare Hohn

schlägt als Lachen ihm ins Gesicht.

Das bloße Leben: was gilt es schon?

Es zählt oder es zählt nicht,

je nachdem, was man sich verspricht.

 

 

 

 

 

Krolow
Karl Krolow (11 maart 1915 – 21 juni 1999)

 

 

 

 

 

De Finse schrijfster Leena Lehtolainen werd geboren op 11 maart 1964 in Vesanto. Zie ook mijn blog van 11 maart 2007 en ook mijn blog van 11 maart 2008.

 

Uit: Wie man sie zum Schweigen bringt

 

“Der erste Schlag kam überraschend. Petri hatte die Gestalt, die auf dem Wanderweg wartete, nicht gesehen. Er war spät dran, außerdem gingen ihm der Streit und die bevorstehende Sitzung im Kopf herum. Niemand sah, wie sich der Angreifer

auf den langsam bergauf strampelnden Radfahrer stürzte. Der erste Schlag warf Petri vom Fahrrad, nahm ihm aber nicht das Bewusstsein. Nur der Helm zerbrach. Dann fuhr die Eisenstange auf sein Gesicht nieder und brach ihm die Nase.

Petri gab nicht so leicht auf. Er war klein und schlank, aber wendiger als der Gegner in seiner Lederkluft. Mit einem Tritt brachte er den Angreifer fast zum Straucheln, doch dessen Schläge wurden daraufhin noch wuchtiger.

Als Petri versuchte sich aufzurappeln, zog der Angreifer ein Messer. Petri war schon auf den Knien, er schrie, da bohrte sich das Messer in seine Schulter. Das Gesicht des Unbekannten war sekundenlang dicht vor ihm, geschützt vom Visier eines Motorradhelms, und Petri sah sein eigenes Entsetzen in den Augen des anderen. Dann zog der Angreifer das Messer aus der Wunde und stach erneut zu, wieder und wieder.”

 

 

 

 

Lehtolainen
Leena Lehtolainen (Vesanto, 11 maart 1964)

 

 

 

 

 

De Italiaanse dichter Torquato Tasso werd geboren op 11 maart 1544 in Sorrento bij Napels. Zie ook mijn blog van 11 maart 2007 en ook mijn blog van 11 maart 2008.

 

Uit: Jerusalem Delivered

 

THE ARGUMENT.

God sends his angel to Tortosa down,

Godfrey unites the Christian Peers and Knights;

And all the Lords and Princes of renown

Choose him their Duke, to rule the wares and fights.

He mustereth all his host, whose number known,

He sends them to the fort that Sion hights;

The aged tyrant Juda’s land that guides,

In fear and trouble, to resist provides.

 

 

I

The sacred armies, and the godly knight,

That the great sepulchre of Christ did free,

I sing; much wrought his valor and foresight,

And in that glorious war much suffered he;

In vain ‘gainst him did Hell oppose her might,

In vain the Turks and Morians armed be:

His soldiers wild, to brawls and mutinies prest,

Reduced he to peace, so Heaven him blest.

 

 

II

O heavenly Muse, that not with fading bays

Deckest thy brow by the Heliconian spring,

But sittest crowned with stars’ immortal rays

In Heaven, where legions of bright angels sing;

Inspire life in my wit, my thoughts upraise,

My verse ennoble, and forgive the thing,

If fictions light I mix with truth divine,

And fill these lines with other praise than thine.

 

 

 

 

torquato_tasso
Torquato Tasso
(11 maart 1544 – 25 april 1595)

Portret door Alessandro Allori

 

 

 

 

 

De Duitse schrijver Josef Martin Bauer werd geboren op 11 maart 1901 in Taufkirchen. Zie ook mijn blog van 11 maart 2007.

 

Uit: So weit die Füsse tragen

 

Semjon schießt früher als Anastas. Und dann fällt, schräg hinter Forell noch ein Schuss. Die frostbeulige Fratze zerplatzt.“ „Die Türme (…) stehen so eindeutig auf den höchsten Punkten des kahlen Landes, dass ihre Aufgabe und ihre Wirkungsweise über alle Zweifel erhaben sind.
Das ist die Grenze. Der zunächstehende Turm ist besetzt. Auf den anderen ist zwischen den Sparren der Soldat nicht zu erkennen. Natürlich ist auch er besetzt.“

(…)

 

“Die Ärzte haben es sich eine Weile überlegt, ehe sie dem heimgekehrten Clemens Forell behutsam erklären, daß er den Sinn für Farben verloren habe. Nach und nach haben sie ihm noch vielerlei Veränderungen mit Schonung begreiflich machen müssen, weil nun einmal ein Mensch, der jahrelang im Blei gehaust hat und drei Jahre das Leben eines Tieres und bei den Tieren führen mußte, nicht mehr als jener zurückkehren kann, der er vordem gewesen ist.”

 

 

 

 

bauer_josef_martin
Josef Martin Bauer (11 maart 1901 – 15 maart 1970)

 

 

 

 

 

De Duitse dichter en essayist Georg Maurer werd geboren op 11 maart 1907 in Siebenburgen (Roemenië). Zie ook mijn blog van 11 maart 2007.

 

 

Erste Liebe

 

Nicht die Rose, nicht die Katze

mit der fünfgeteilten Tatze,

über die ich, wenn die Kralle mild war, strich,

sagten mir: Ich liebe dich.

 

Nicht das Wehr, das brausend schäumte,

nicht das Wiesenland, das träumte –

doch der Mund, der überm Wiesenland

sich mir neigte, diese Worte fand.

 

Und die Rose und die Katze

mit der Krallenmilden Tatze

und das Wehr, im Donner fürchterlich,

sagten jetzt: Ich liebe dich.

 

 

 

 

 

Maurer
Georg Maurer
(11 maart 1907 – 4 augustus 1971)

 

 

 

 

 

De Duitse schrijver Ernst Wichert werd geboren op 11 maart 1831 in Insterburg. Zie ook mijn blog van 11 maart 2007.

 

Uit: Endrik Kraupatis

 

„Die große Mühle in Kraupatischken war vor zwei Jahren abgebrannt.

Man nannte sie die »große Mühle«, weil das Flüßchen, das unfern diesem Dorf in den Pregel mündete, weiter aufwärts noch zwei oder drei Mühlen trieb, die über eine geringere Wasserkraft verfügten. Aber die Mühle hatte auch wirklich zu der Zeit, in der sie angelegt wurde, und in diesem Teile von Preußisch-Litauen für ein bedeutendes Werk gelten können. Später, bei verbesserter Technik, war sie von mancher Konkurrentin überholt. Aber sie hieß noch immer im Volksmunde »die große Kraupatischker Mühle«, und so hieß sie auch, nachdem sie abgebrannt war und bis auf ein unversehrt gebliebenes Seitenhäuschen als Ruine dalag.

Es war übrigens seit dreißig oder vierzig Jahren, also ungefähr so weit zurück, als die jetzigen älteren Männer Kinder gewesen waren, üblich geworden, sie auch die »alte« Kraupatischker Mühle zu nennen. Nicht weil ihr eine neue zur Seite stand, sondern weil sie wirklich nachgerade alt, recht alt war. Davon konnten sich alle Mahlgäste überzeugen, die unter ihr mächtiges Dach traten – die ganze Mühle schien, aus einiger Entfernung gesehen, nur Dach zu sein – und das Gebälk bewunderten. Es stammte noch aus der Zeit, als an den Quellflüssen des Pregels meilenweite Wälder mit ihren Beständen von uralten Eichen das Land bedeckten – dort, wo sich unter der Herrschaft des deutschen Ordens und unter den Herzögen und viel später noch bis in die Regierungszeit des Großen Kurfürsten hinein »die Wildnis« als Schutz gegen feindliche Einfälle ausdehnte.“

 

 

 

 

 

wichert
Ernst Wichert (11 maart 1831 – 21 januari 1902)

 

&nbsp
;

 

 

 

Zie voor onderstaande schrijver ook mijn blog van 11 maart 2007.

 

De Engelse schrijver Douglas Noel Adams werd geboren in Cambridge op 11 maart 1952.